Beagles vom Deistertal: Täglich bespaßt und voll sozial integriert …

Oder: Wie viele Beagles sollte ich mir anschaffen, was sollte ich ihnen erlauben und was nicht – Eine Entscheidungshilfe

Jeder, der schon einmal bei uns in Barsinghausen zu Besuch war, weiß, dass sich unsere Beagles durchaus zu benehmen wissen. Doch auch unseren Beagles sind die berühmt berüchtigten 5 Minuten nicht fremd. Da wird keiner ausgelassen – auch knapp fünf Wochen alte Welpen nicht!

Wer von unseren Welpenkäufern das noch nicht kennt, kann sich schon einmal ein Bild machen, was auf ihn zukommt. Allen anderen könnte es bekannt vorkommen.

Über Natascha 91 Artikel

Natascha führt freiberuflich ihr kleines Ingenieurbüro mit Schwerpunkt Energieberatung und Schimmelpilzschäden in Isernhagen – Altwarmbüchen (Region Hannover). Dank der selbständigen Tätigkeit vom heimischen Arbeitszimmer aus bleibt immer viel Zeit für die Beagles Beethoven und Indira, die nach der großen Morgenrunde durch das Altwarmbüchener Moor meist friedlich unter dem Schreibtisch schlafen.

5 Kommentare zu Beagles vom Deistertal: Täglich bespaßt und voll sozial integriert …

  1. Hallo Natascha,
    ja das kommt uns schon sehr bekannt vor. Wenn Neo seine 5 Minuten bekommt, läufts bei uns ähnlich ab. Freuen uns schon aufs Doppelpack… 🙂
    Liebe Grüße Thomas, Neo und Daniela

  2. alle 3 weiber auf beethoven ;-D zum totlachen…dieses sofa-rennen kommt auch uns bekannt vor …
    liebe grüße nach barsinghausen von uns 3!

  3. Habe mir gerade dieses Video angeschaut und nun dreht Anderson durch und bellt hier alles zusammen, sehr amüsant. Er sucht gerade die anderen Hunden – oje… 😉 😉 😉

  4. hihi daniela…ich war schlauer und hab es mir mit kopfhörern angeschaut weil es bei murphy sonst auch so ausgegangen wäre…es ist ganz schlimm..auch wenn hunde im TV sind…die müssen ja irgendwo im wohnzimmer sein..also suchen wir sie ;-D

  5. Lach, das kenne ich auch und im Garten ist das dann immer dieselbe Strecke bis da ne mächtig tolle Laufspur ist. Am besten noch mit Ball im Maul bellen, köstlich und amüsant. Ich sitze gerade oben auf dem Dachboden, Oskar unten im Korb und bellt sich die Seele aus dem Leib, kratzt wie bekloppt an der Tür und will raus diese *Kleffer* zusammenfalten ;)… zu blöde das da keine sind, dann wird die Nase aufs Pflaster gepresst und heftig geschnüffelt, hört sich eher an wie nen kaputter Staubsauger oder so :D…

    Liebe Grüße Steffi

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*