Herbst ist Igelzeit!

Der Winter naht und es sind wieder mehr Igel unterwegs, die sich Last-Minute noch ihre schützende Speckschicht für den Winterschlaf anfressen wollen. Igel sind niedliche, nützliche kleine, stachelige Tiere, die man normalerweise gern in seinem Garten sieht. Auch unsere Beagles finden Igel ganz toll, gibt es doch den gewissen Adrenalinkick, sie zum Spiel aufzufordern,  oder wie auch immer…
So toll Igel sind, sie haben für uns Beaglebesitzer einen Nachteil: Oft sitzt zwischen ihren Stacheln eine ganz Armee von Flöhen. Nicht umsonst erhalten sie von vielen Hundebesitzern nicht selten den liebevollen Kosenamen „Flo-Schleuder“.  Kaum ein Igelkontakt geht diesbezüglich glimpflich aus.

Trotz vierer Hunde, die in unserem Garten patroullieren hat sich sogar in unseren Garten eines der possierlichen Tierchen verirrt. Yvi und Beethoven fanden den total toll und hüpften bellend um den Igel herum, der sich zu einer stacheligen Kugelzusammengerollt hat, herum. Nelly war natürlich grenzenlos begeistert, als sie nachschaute, warum die sonst so schweigsame Yvi in den Abendstunden im Garten bellte, und dann den Igel entdeckte. Mit einem dicken Handtuch bewaffnet hat sie das arme, verängstigte Tier dann in den Vorgarten getragen, wo die Hunde nicht hinkönnen.

Anschließend ging das Gesuche los. Mit den Welpen im Haus will man ja nicht zur chemischen Keule greifen, um die Flöhe wieder loszuwerden. Scheinbar war Yvis kleiner Igelfreund ein sauberes Tierchen. Spuren von Flöhen oder sonstigem Ungeziefer haben wir keine gefunden.  Glück gehabt!

Trotzdem: Haltet die Augen offen und macht einen großen Bogen um Igel. So habt ihr mehr Freude an eurem Hund und auch der Igel wird es euch danken.

Liebe Grüße aus Barsinghausen

PS: Beethoven hebt jetzt schon immer öfter das Beinchen und markiert gezielt dort, wo Yvi hingepinkelt hat

Über Natascha 91 Artikel

Natascha führt freiberuflich ihr kleines Ingenieurbüro mit Schwerpunkt Energieberatung und Schimmelpilzschäden in Isernhagen – Altwarmbüchen (Region Hannover). Dank der selbständigen Tätigkeit vom heimischen Arbeitszimmer aus bleibt immer viel Zeit für die Beagles Beethoven und Indira, die nach der großen Morgenrunde durch das Altwarmbüchener Moor meist friedlich unter dem Schreibtisch schlafen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*