Paul und die Welpen…

Anfang März haben wir Nelly besucht und die Welpen aus dem F-Wurf. Meine Zweibeiner waren ganz verrückt nach den Kleinen, was ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte. Ich habe es vorgezogen mit meiner Schwester Donna und mit meinem Bruder Don zu spielen. Die Kleinen wollten drinnen immer mitspielen und hingen uns die ganze Zeit an der Rute, ausser wenn mein Frauchen die alle durchgeknuddelt hat. Das hat mir persönlich gar nicht so gefallen. Was fällt diesen Rotzgören ein mein Frauchen zu belagern. Sie saß auf dem Fußboden und alle wuselten auf ihr rum. Einer hat es sich dann auch noch bei meinem Herrchen auf dem Schoß gemütlich gemacht, da hat es mir echt gereicht. Ich war froh als wir uns auf den Weg machten zu einem Sparziergang. Da durften die kleinen “Eckenpisser” nämlich nicht mit, hi hi. So ist das halt wenn man ein Baby ist und da Donna, Don und ich ja schon erwachsen sind, durften wir natürlich mit. War richtig schön mit den anderen durch die Felder und Wälder zu streifen.

Als wir wieder bei Nelly waren sind Don und ich im Garten rumgetobt. So konnten wir nicht von den kleinen Monstern genervt werden. Ich habe mir ja schon etwas Gedanken gemacht, ob wenn wir nach Hause fahren so ein kleiner Racker bei mir mit in der Box sitzt. Aber zum Glück hatte ich, wie immer, die Box ganz für mich alleine.

Also wenn es nach mir geht, brauche ich nicht unbedingt einen Welpen, der bei uns einzieht. Ich hoffe meine Zweibeiner sehen das auch so. Schließlich haben die mich und das ist auch gut so.

Bis demnächst Euer Paul

1 Kommentar zu Paul und die Welpen…

  1. Tja, man hat es schon nicht leicht als echter Prachtkerl. Immer beißen die kleinen Racker einem in Körperteile, die sie wirklich gar nichts angehen.

    Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich dieses Wuselzeug ja schon brennend interessant finde. “Interessant” ist dann aber auch schon alles. Zum Verlieben, wie die Mädels oder die vielen Menschen, die immer zu Besuch kommen, kann ich sie beim besten Willen nicht finden. Ich jedenfalls bin auch jedes Mal wieder froh und dankbar, wenn ich da ganz allein nur mit meinem Frauchen wieder weg gehen darf.

    Kurz: Paul, ich habe vollstes Verständnis für dich! Welpen sind eben doch Weiberkram.

    Liebe Grüße aus Hannover von Beagle Beethoven

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*