Kurt vom Deistertal stellt sich vor

Ein herzliches Moin an alle Beagler.

Ich bin Kurt vom Deistertal und mittlerweile fast ein Jahr. Also es ist wirklich mal an der Zeit die Schnauze, äh Pfote in die Beagle-Zeitung zu stecken. Mir gefällt es richtig gut bei meiner Familie hier an der Ostseeküste. Die beiden Kinder sind echt klasse und spielen gerne mal mit mir im Garten oder in großen Kartons (OLYMPUS DIGITAL CAMERAes eigentlich Höhlen-Beagle?). Mit Herrchen kann ich echt gut toben und bei langen Spaziergängen gibt es immer viel Neues zu entdecken. Mein absolutes Lieblingspiel ist einer Wurstwasserspur zu folgen oder einfach nur zum Spaß den Garten mit riesigen Löchner zu verschönern (ja Herrchen, du sprichst von Krater-Landschaft- en). Außerdem habe ich einen Grünen Daumen, wenn ich die neu gepflanzte Hainbuchenhecke anknabbere und niedrig halte. Herrchen sagt dann immer, die geht bestimmt ein. Kann ich garnicht verstehen, sonst sagt der auch immer das Erziehung und Pflege wichtig ist.

Den letzten Sommer habe ich am Strand verbracht. Tolle Sache sowas, da gibt es andere Hunde, Sand (zum Graben, haha), Wasser und kaum Regeln. Ach ja, ich war auch zur Welpenstunde und zum Grundkurs. Vorsichtshalber hat mich Herrchen auch zum Fort- geschrittenenkurs angemeldet. Na, da wollen wir mal gucken, was ich dann nicht kann und was ich danach dann nur mache wenn ich es möchte. Frauchen sagt immer: „Das ist raus- geschmissenes Geld, der hört sowieso nicht.“ Aber Herrchen glaubt an mich und bezahlt in Leckerchen, die härteste Währung unter Beagle.

In Kürze werde ich darüber berichten, warum ich Nelly, meine Mama Donna und den Rest der Deistertaler Beagle-Meute besucht habe.

Bis bald euer

Kurt

1 Kommentar zu Kurt vom Deistertal stellt sich vor

  1. Lieber Kurt,

    bist ein hübscher Kerl geworden, habe mich riesig gefreut dich wieder zu sehen mit deiner Familie.
    Du häls sie ja ganz toll in Schach.
    Den grünen Daumen musst du von deiner Tante haben, sie hat die Sträucher auch immer klein gehalten, aber die Büsche sind dann doch schneller gewachsen.

    Liebe Grüße
    Nelly

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*