Neuigkeiten von Dante (Weihnachten, Sylvester etc….)

Hallo Ihr,

melde mich etwas verspätet mal wieder.Jetzt ist endlich ein wenig Ruhe nach den Feiertagen eingekehrt und das Wetter ist so schlecht, dass man dieses Wochenende nicht mit langen, schönen Spaziergängen verbringen kann sondern am Computer sitzt und z.B. einen schönen, langen Artikel in die Beaglezeitung schreiben kann, dies als kleiner Tipp zum Zeitvetreib:). Dante hat es sich auch gemütlich gemacht und schnarcht seelenruhig neben mir.

Nun zu Weihnachten: Wir alle haben es sehr gemütlich gehabt.Das Wetter mit dem vielen Schnee war ein Traum ! Und auch wenn wir Zweibeiner manchmal gar nicht wussten wie viel Schichten wir noch übereinander ziehen sollten, um es mit der Kälte aufzunehmen, hat Dante auf jeden Fall bei den Spaziergängen seinen Spass gehabt 🙂 Er hat eine ganz coole Hundegang kennen gelernt, die sich jeden Morgen auf dem Feld trift und ausgiebig tobt! Ca. 2 Stunden lang und danach bricht er völlig k.o. zusammen.Da bei dieser Gang eine Beagledame dabei ist, die – man glaubt es kaum – unglaublich gut hört und Dante ihr nicht von der Seite weicht, können wir ihn dort ohne Leine mit toben lassen und er kommt zu uns, sobald Jessi (so heißt seine Freundin) gerufen wird.. Aber nichts desto trotz üben wir weiter mit ihm, damit es auch ohne Jessi klappt, wir wollen ihm möglichst die Freiheit ohne Leine zu laufen erhalten.Es wird von Tag zu Tag besser:).

Weihnachten war für Dante schön, da er einen neuen Lieblingsplatz direkt unter dem Baum gefunden hat. Wir mussten nur die Geschenke ein wenig früher als sonst unter dem Baum herausholen, da Dante ohne Rücksicht auf Verluste über diese hinweggestiefelt ist, um es sich gemütlich zu machen 🙂 den Kindern habe ich einen kleinen Schreck eingejagt, da die beiden (ordentlich wie sie sind) natürlich auch Ihre Karten mit den mehr oder weniger großen Scheinen unter dem Baum liegen gelassen haben. Dante hatte diese Karten zum Fressen gern und als ich die Kinder rief, um sich dieses lustige Schauspiel anzusehen, konnte ich deutlich die Panik in ihren Augen sehen, ich genoss ein wenig diesen Augenblick des Schockzustandes und klärte die beiden dann auf, dass ich das Geld vorher bereits in die Spartöpfe der beiden verfrachtet hatte. Dante hilft mir bei der Erziehung der beiden ungemein :)))

Sylvester hat Dante als absoluter super Musterbeagle mit uns zusammen verbracht!!!! Hier die Einzelheiten: Es war abgesprochen, dass meine Tochter dieses Jahr auf Dante aufpasst, da Sie glaubte, sie hätte nichts vor 🙂 Doch weit gefehlt, es kam wie es kommen musste. Natürlich gab es ganz kurzfristig doch noch eine Party, zu der sie gerne gehen wollte. Und das kann ich als Mama einer 17 Jährigen Tochter absolut verstehen !!! Das Problem war, dass Olaf und ich diese Jahr zum letzten Mal ebenfalls eine große Feier mit  organisiert hatten und alles bereits fertig geplant war, so dass wir da nichts mehr absagen konnten. Was nun ? Kimberley verantwortungsvoll wie sie Ihrem liebsten vierbeinigen Freund gegenüber ist, hatte den rettenden Vorschlag! Sie kommt sofort von Ihrer Feier, wenn Dante irgendwie Angst hat oder es sonstige Probleme mit ihm gibt – aber das war gar nicht nötig …Wir haben in einem Vereinshaus gefeiert, bei dem es ein Büro gab, zu welchem keiner der anderen Gäste zutritt hatte. Wir sind mit Dante durch einen separaten Eingang in dieses Büro gegangen und dort hatte er alles was er brauchte, Olaf hatte seine Box mit Decken und Kissen zu einem wahren Kuschelparadies umfunktioniert und es ihm so gemütlich wie es nur geht gemacht. Da wir einen langen Spaziergang mit ihm tagsüber gemacht hatten, war er auch sehr müde und schlief erst einmal ein paar Stunden. Wir haben abwechselnd immer wieder nach ihm geschaut und die Leute, die das mitbekommen hatten mussten natürlich auch sehen, was wir da immer zwischendurch machen – alle waren so angetan von ihm, dass er sich noch ein paar extra Streicheleinheiten abholte (es ist eben ein Beagle, da kann keiner nein sagen!). Zweimal ist Olaf mit ihm noch Gassi gegangen, das Haus liegt direkt am Wald, da war es keine Problem mit der Knallerei und die Kinder, die bei uns waren und geknallt haben, haben absolute Rücksicht genommen, wenn er dort mit Dante vorbeigegangen ist. Dante ist überhaupt nicht schreckhaft, wenn er einen Knaller in der Ferne hört, ich weiß auch nicht, womit wir einen solchen Superbeagle verdient haben ?  Fazit: Es ist mit diesem Hund alles möglich, wenn man auf seine Bedürfnisse Rücksicht nimmt und ihm ein ruhiges Plätzchen gönnt !   -Wir sind so stolz auf ihn !!!!

Ich denke jeder Hundebesitzer empfindet seinen Hund als den aller aller schönsten und besten Hund!! Eben so wie wir -was sollen wir nun machen, wenn wir Dante einerseits einen Feund für zu Hause gönnen aber andererseits wissen- so einen wie Dante- gibt es nicht noch einmal !!

1 Kommentar zu Neuigkeiten von Dante (Weihnachten, Sylvester etc….)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*