Hundespielzeug?! Von wegen! Bonjas erste Nacht in der Tierklinik….

Diese Woche hatten Chris und ich schon schlaflose Nächte! Unsere Maus mußte in die Tierklinik und über Nacht dort unter Beobachtung stehen. Wie das alles geschah, kann man sich gar nicht vorstellen…

Bonja hat als Welpe ein Hundespielzeug von Kong bekommen. Wir haben extra dieses Kong Spielzeug ausgesucht, da es als robust und teuer gilt. Für einen Beagle also eigentlich exakt geeignet. Dieser Wubba Kong wurde auch ganz schnell zu Bonjas Lieblingsspielzeug, da man an ihm zerren, beißen und wild um sich werfen konnte.

Exakt dieser Wubba Kong wurde ihr am Mittwoch zum Verhängnis. Sie hat ihn während ihrer kurzen Zeit allein zuhause auseinander genommen und die oberen beiden Köpfe verspeist. Und zwar waren diese Köpfe mit Hartgummikügelchen gefüllt – wirklich auch zu erwähnen mit scharfkantigen Hartgummikügelchen. Diese hat Bonja komplett verspeist und als Chris von der Uni zurück gekommen ist, lag nur noch die Hülle des Wubba Kongs im Flur.

Kurze Zeit darauf war auch nur noch erbrechen an der Tagesordnung und unsere Maus wurde immer schwächer und zittriger. Ein Anruf bei unserer lieben Nelly hat Chris sofort in die Tierklinik fahren lassen. Dort wurde sie zig mal geröngt und mit Medikamenten / Infusionen wieder gestärkt.

Eine OP war noch nicht ausgeschlossen. Man mußte beobachten, ob über die Nacht die restlichen Hartgummikügelchen in Richtung Darm wandern oder nicht. Und so blieb unsere Maus das erste Mal über Nacht in der Tierklinik.

Für uns waren es die härtesten Stunden unseres Lebens. Man kann sich nicht vorstellen, wie leer alles hier im Haus war ohne unsere Nervensäge 🙂 und klar machten wir uns auch Vorwürfe.

Aber es ging alles gut und wir konnten die kleine Maus gestern mit einer saftigen Tierarztrechnung wieder abholen. Aber das macht man doch gerne! Sie ist wie vorher: frech, nervig, verschmust und einfach UNSERE Bonja 🙂

Bei Kong werde ich mich noch über das “Hundespielzeug” beschweren, weil das darf meiner Meinung nach nicht passieren! Selbst bei einem Beagle nicht! Oder?

Wir schicken Euch alle erleichterte Grüße aus Munster!

Eure Verena, Chris mit Bonja

Bilder muss ich noch anhängen! Habe nämlich ein Bild von diesem Wubba Kong und natürlich auch ein aktuelles von Bonja! Aber ich habe jetzt keine Zeit mehr es auf den Rechner zu spielen. Also folgt es noch…… 😉

7 Kommentare zu Hundespielzeug?! Von wegen! Bonjas erste Nacht in der Tierklinik….

  1. Hallo ihr Lieben,

    oh man, das ist ja echt schlimm mit der Klinik, arme Bonja-Maus!

    Aber noch zum KONG: Wir haben diesen Wubba-Kong und zig andere Kongteile auch und Anderson hat auch diese bisher alle erfolgreich erledigt und in Fetzen gebissen oder zerrissen. Die Kügelchen flogen auch durch unser Wohnzimmer 🙁
    Es gibt leider einfach kein Spielzeug, dass ein Hund (besonders der Beagle würden wir vielleicht sagen) NICHT kaputt bekommt. Wir geben Anderson nur seinen Gummiball und sein Stofftier und die Dinge, die keine Füllungen haben usw, wenn er allein bleibt.
    Die Firmen distanzieren sich ja extra mit solchen “netten” Hinweisen, dass man das Tier nicht unbeaufsichtigt damit lassen soll und sobald ein Teil droht kaputt zu gehen, soll man es wegwerfen. Also ich befürchte fast, dass ihr da keine Chance habt, wenn ihr an KONG schreibt. Aber ein Versuch ist es natürlich wert und wir wünschen euch viel Glück!
    LG zu euch, Dani, Lars & Anderson

  2. hey verena und chris
    oh man,ihr macht aber auch sachen mit…heftig heftig…zum glück geht es der süßen bonja nun wieder gut!!
    ich denke aber auch genauso wie daniela dass ne klage nichts bringen wird :-/ schließlich steht das meist überall drauf “nur unter aufsicht…”..wir drücken euch aber die daumen!!wir können murphy mit stofftieren wo ne füllung drin ist oder mit knopfaugen usw auch nicht alleine lassen..er hat innerhalb von minuten das innenleben und sonstiges rausgezerrt und abgebissen…von daher bekommt er solche sachen von uns nur noch unter aufsicht..

    euch nochmal alles gute und bis bald mal sagen sonja,sebastian und murphy

  3. Hallo Ihr Drei!
    da hört man ja aufregende Sachen. Gut das alles so gut ausgegangen ist. Wir lassen Abi ja auch öfter mal alleine und dann geb ich ihr immer ein paar Spielsachen zur Beschäftigung. Bis jetzt, toi, toi, toi alles gut. Wir haben immer noch den Esel, den sie gleich am Anfang von Sven bekommen hat. Der lebt immer noch. Außerdem hat sie ein Kuscheltier von Hunter. Die sind auch sehr robust. Aber so sind unsere Mäuse alle verschieden. Dann erholt Euch mal von dem Schreck. Ich hoffe wir sehen uns bald. Viele liebe Grüße aus GMHütte Henrike, Andreas, Niklas und Abi

  4. Hallo Ihr drei in Munster,

    ich habe ja alles mitbekommen und mir auch so einige Sorgen gemacht. Ärgert euch nicht über den Hersteller von dem Spielzeug, sonst bekommt Ihr noch ein Magengeschwür. Ich freue mich für Euch und Eure Bonja das es der kleinen Blondine wieder gut geht.
    Schöne Grüße aus Barsinghausen

  5. Wow, über diese Werbung wird sich die Firma Kong sicher freuen … wenn das so weiter geht steht die Beagle-Zeitung in ein paar Wochen bei Google auf Platz 1, wenn man “Kong” eingibt.
    Andererseits bin auch ich der Meinung, dass so etwas nicht sein darf und bin heilfroh, dass es eurer Bonja wieder gut geht!

    Ich habe mich grade selbst dabei erwischt, wie ich nach der Giraffe gegriffen habe, die ich meinem Beagle kürzlich auf der Houndshow Hannover gekauft habe, um zu schauen, ob die auch von Kong ist. Beethoven hat das Schild aber inzwischen abgekaut. Er liebt das Vieh, weil jeder Fuß ein anderes Geräusch macht. In einem Fuß ist sogar eine kleine Rassel, von daher sollte ich da wohl auch aufpassen.

    Die besten Erfahrungen haben wir bislang mit diesen kleinen Quietsche-Stofftieren ohne Augen und Nase gemacht, die mit Watte gefüllt sind. Erstens halten die selbst wenn Yvi sie in die Schnauze bekommt recht lang und zweitens fressen Hunde so ungern Watte. Die Quietsche muss man natürlich schnell retten, wenn das gute Teil kaputt geht. Leider weiß ich grad nicht, wo Nelly die immer her hat.

    Liebe Grüße aus Barsinghausen von
    Natascha und Beagle-Bruder Beethoven

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Das verflixte erste Jahr – Beagle-Zeitung

Schreibe einen Kommentar zu sonja,sebastian mit murphy Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*